Formel-Super-Vau

Revision 03-04.2013

01.04.2013 (Nein es ist kein Scherz)
Ich lege mal mit der finalen Frage los.
## Warum tut man sich das an ##

Nachdem wir den Finnen zusammen mit der T620 am 09.03.2013 abgeholt hatten ging es ab in die Werkstatt zum aufbocken.
   
Der Check verlief schon vielversprechend, es ist alles dran was man benötigt um im Kreis zu fahren. Wasser und Öl ist auch drin, also Batterie ran und starten. Siehe da der Jaktlund-Motor kam zäh aber dann machte es Brumm wie es sein soll. Hallo Nachbarn, wir sind wieder da !! Das Ziel ist klar abgesteckt. Zum Testtag am 04.05.2013 muss der VeeMax racefertig sein. Also keine Zeit zum verschönern. Rein die Arbeiten an der Technik sind gefragt. Da es beim ersten Testlauf auch schon den ersten Sprit außerhalb des gewohnten Kreislaufes gab, war schon mal klar, alles raus und neue Schläuche besorgen sowie neu abdichten. Nach einer genauen Sichtung kam dann schlagartig die Kenntniss das mir beim Ölkreislauf auch nichts anderes übrig bleibt. Die Karre sah innen, außen und unten aus wie nach einem Motorenplatzer in den Dünen von Zandvoort. Ein kleines Beispiel.


 
Bisher getane Arbeiten sind: Feuerlöscher ausgebaut und versendet zur Revision. Gurte raus (sind 2009 abgelaufen) und neue bestellt. Öl, Öl-Catchtank sowie alle Schläuche raus und reinigen. Gegebenenfalls ersetzen durch Neuteile. Dito bei der Spritversorgung. Heckspoiler abgebaut und das Getriebe gezogen. Hier ist alles in Ordnung und die verbaute Übersetzung müsste eigentlich auch gut passen.





Oswin hat sich hier etwas Zeit freigemacht und noch den Zahnriemen gewechselt.


 
Weiter wurden die Osterfeiertage genutzt (bis auf heute den Ostermontag, ich muss hier ja auch etwas einstellen und weiterhin Teile bestellen) und das Heck mit meinem inzwischen bestem Freund dem Bremsenreiniger geputzt. Dann habe ich noch die Ölpumpe abgedichtet und die vorderen Bremsen revidiert.

    
Nächste arbeiten sind dann, natürlich mit meinem Freund weiterputzen und wenn alle Teile da sind wird die Öl und Spritversorgung wieder eingebaut. Zudem muss ich noch die von den steinharten und inzwischen vom Dreck der Jahre befreiten Felgen polieren und mit neuen Slicks bestücken. Weiter gehts dann am Samstag dem 06.03.
Es bleibt spannend !!

07.04.2013
Gestern Samstag ging nicht allzuviel. Am Vormittag musste ich noch das Womo zulassen und aus dem Winterlager holen.
Mittags hat's dann etwas gefuchst und ich dürfte zwecks mangelhafter Masse bei der Benzinpumpe das ganze zweimal einbauen. Die Spritversorgung, der Ölcatchtank sowie die Ölpumpe sind wieder am richtigen Platz und zumindest der Teil im Chassis ist neu angeschlossen und abgedichtet. Hoffentlich ?!

 

Weiter geht es dann nächste Woche abends wenn Zeit ist und am Samstag.
Edit: 09.04.2013
Die neuen Slick vom Avon-Berater meines Vertrauens wurden gestern angeliefert. Jetzt muss ich dann doch noch ran an die Felgen. Die schlechte Nachricht kam vom "Grisu". Der OMP Feuerlöscher ist alter als zehn Jahre und darf nicht mehr gewartet werden. Also kurzerhand eine neue Anlage bestellt, da ich die alte eh schon komplett rausgerissen habe.
Race On !
14.04.2013
Gestern habe ich die Auspuffkrümmer sowie die Stahlteile am Auspufftopf geschliffen und wieder schwarz angeblasen. Danach die komplette Anlage eingebaut. Alle Benzinleitungen und die Schläuche der Ölzufuhr wurden erneuert und verbaut. Hinzu kam noch ein neuer Zahnriemen für die Öl und Wasserpunpe und die Bremsen bekamen auch neue Beläge. Für zwei Befestigungsschrauben des Heckspoiler musste ich mir eine Lösung einfallen lassen, da diese durch den Getriebedeckel verschraubt waren und ich beim abbauen des Heckspoilers nicht jedesmal den Deckel wegmachen möchte. Danach gabs noch neue Zündkerzen, frisches Motorenöl und Kühlwasser. Jetzt war es an der Zeit wieder einen Testlauf zu starten. Der Motor läuft mit Fehlzündungen auf einem Zylinder. Hier muss wohl nochmals von Oswin Hand angelegt werden um die Zündung einzustellen. Wasserkreislauf funktioniert und Öldruck ist auch genügend vorhanden. Weiter gehts dann wieder nächste Woche.
Race On !!
Edit 17.04.2013
So, Zündung ist eingestellt !! Oswin musste nur kurz die Kerzenstecker zwei und drei tauschen und schon hörte es sich an wie ein Rennwagen. ** Oberschäm **
Dafür muckt es jetzt bei der Löschanlage. Bei der Lieferung an den Händler war meine leider nicht dabei und laut Hersteller erst wieder in 3-4 Wochen lieferbar. Alle mir bekannten und gegoogleten Händler haben auch keine am Lager.
** K... ** Die Suche geht weiter und zur Not muss ich dann die alte Anlage der T620 einbauen.
Es bleibt spannend. Nur noch 17 Tage bis zum Testtag.

21.04.2013
Gestern war ein guter Tag. Nach drei Wochen Odyssee habe ich endlich die passende Feuerlöschanlage gefunden. Zumindest wurde mir der Versand am Montag hoch und heilig versprochen. "Freu"
In der Garage hatte ich auch einen Lauf und das Heck ist bis auf das putzen und polieren der Spoilerteile (dies kommt wirklich ganz zum Schluss) komplett fertig.
Auf schwäbisch: # Der Arsch isch grettet # Siehe Bild.


Gurthalter wurden gebaut und die neuen Gurte an Ort und Stelle verschraubt. Der eingebaute Fahrersitz behagte mir nicht so richtig, es war einfach keine gut passende Sitzposition möglich. Beim Paket war ja noch ein zweiter Sitz dabei und beim Probesitzen war klar dass ich diesen nehmen werde. Kurzerhand noch den Sitz angepasst und verschraubt. Dieses Thema ist jetzt auch abgehakt.


Zu tun ist noch: Bremsen entlüften, Feuerlöschanlage verbauen, Felgen Akopad'sen und Slicks draufziehen, Rennwagen komplett vermessen und wenn Zeit ist noch etwas das GFK-gedöns bearbeiten. Ist aber nicht so wichtig, Hauptsache technisch ist erst mal alles i.O. Somit sehe ich dem Testtag am 04.05.2013 schon viel gelassener entgegen. Noch 13 Tage bis zum Testtag.
Race On !!

28.04.2013
Schon wieder eine Woche durch. Am Dienstag kam dann endlich die zum X-ten Male versprochene Löschanlage. Feuerlöscher ist montiert und neue Löschleitungen mit Düsen sind hoffentlich am richtigen Platz. Die neuen Slicks wurden inzwischen auch montiert. Samstag wollte ich "kurz" am frühen Morgen die Schaltlampen einbauen und hätte fast die Karre abgefackelt. Ich musste dann feststellen dass die schwedische Norm nicht so ganz unserer VDE entspricht und in den saueren Apfel beißen und einen Teil der Verkabelung ändern/erneuern. Wenn man die externe Starterbatterie  einstöpselt steht der komplette Wagen unter Strom und ist Startklar auch ohne Hauptschalter und Zündungsschalter. Ganz schön hell so ein Kabelbrand. Um 16.30 Uhr waren die Schaltlampen endlich funktiontstüchtig. Somit musste ich Heute am Sonntag nochmals ran. Jetzt ist wenigstens alles wieder dran und die Technik steht.


 
 
Morgen Abend kann ich die Seitenkästen beim Lack-Mann abholen. Leider werden diese aus Zeitmangel jetzt komplett schwarz. Immer noch besser als mit den verrammelten und angeschliffenen Seitenkästen zu fahren. Bis zum 01.05. (einschließlich) muss ich jetzt noch die Karosserieteile ein wenig verschönern und die Beschlagteile und Schlösser montieren. Dann alles zusammenstecken und ab in den Hänger. Am Donnerstagabend geht es dann zum Partner unseres Vertrauens (der steht auf unseren Seitenkästen) um das Fahrwerk zu vermessen und einzustellen. So langsam sieht man was es mal werden soll.

Noch 7 Tage bis zum Testtag !!  Race ON !!

01.05.2013
Die Abende und der 1.Mai sind durch und immer noch nicht fertig. Den Termin zum vermessen morgen habe ich abgesagt. Wird eben getestet wie er ist. Die Karre fickt mich wo sie nur kann. Die Öltemperaturanzeige war defekt und ich musste/konnte zum Glück auf Rüddys Fundus zurückgreifen. Er hatte noch ein neues Racetech Kombiinstruemt auf Lager. Genau das selbe wie verbaut. Also wieder das Motorenoel ablassen und den Geber im Catchtank ziehen. Siehe da, der neue hat ein BSP 3/8 Gewinde und meiner (wohl der einzigste Weltweit) ein M16x1,5. Im Katalog war auch kein passender Adapter ausfindig zu machen. Bleibt nur noch eines. Was es nicht gibt macht eben der Oswin, findig wie er ist. Instrument, Leitungen und Geber wieder verbauen, das Öl rein und gut ist. Nicht besser lief es bei den Seitenkasten. Hier musste ich einige Fummelarbeiten durchführen damit wieder alles passt. Kurz vor Feierabend, wenn's das gibt am Feiertag, noch mit Rüddy zusammen die Bremsen entlüftet. Jetzt sieht er erstmal so aus.


Bin voller Hoffnung das der Max morgen Abend von den Böcken runter kommt. Noch 3 Tage bis zum Testtag. Race On !!

Nachtrag 05.05.2013
Am 02.05. Donnerstagabend kam der VeeMax tatsächlich von den Böcken runter. Da für den Testtag am Vormittag Regen angesagt war wurden gleich die Regenreifen montiert und einer hatte keine Luft mehr. Also, den Reifen aufpumpen und montieren. Am nächsten Tag schauen ob der Verlust nur schleichend ist. Freitagnachmittag hatte der Reifen so gut wie keinen Luftdruck verloren. Aber warum ist da eine Pfütze unter dem Wagen ? Benzin !! (Siehe erstes Bild) Ich habe dann nochmals die Verkleidungen abgebaut um alles zu kontrollieren. Es war kein Leck ausfindig zu machen. Der Fehler liegt bei der Tankentlüftung. Bei Randvollgetanktem Rennwagen läuft der Sprit über die Entlüftung ab. Dies gilt es noch zu ändern. Ansonsten ist die technische Revision abgeschlossen und dieser Thread wird hiermit geschlossen. Race ON !!"
 

 
Nach-Oben